Neue SOGYA (Schulordnung Gymnasien Abiturprüfung) sorgt für Unruhe.

Den Schüler der 11. Klasse wurde dieser Tage mitgeteilt, dass mit der Neuinterpretation der SOGYA (Schulordnung Gymnasien Abiturprüfung) durch das Ministerium, sie jetzt mit ihrer aktuellen Kurswahl nicht zur Abiturprüfung zugelassen würden.

Das Ministerium bietet bisher keine Lösung für die betroffene Schüler.

Inhalt des Gespräches war eine Neuinterpretation der SOGYA (Schulordnung Gymnasien Abiturprüfung). Nach der Interpretation durch die Oberstufenberater soll es nicht mehr möglich sein, ein naturwissenschaftliches Fach durch Informatik zu ersetzen.

Die Schüler hatten vor ihrer Kurswahl mehrfach beim Oberstufenberater nachgefragt, ob der Ersatz der Naturwissenschaft mit dem Fach Informatik möglich sei. Dies wurde ihnen im Sommer bestätigt. Jetzt ist alles anders.

Empfehlung vom SER-Leipzig: die betroffenen Eltern sollten offiziell Widerspruch bei der Schule einlegen.

Mehrere Landtagsabgeordnete sind mit dem SMK dazu im Gespräch und auf Lösungssuche.