Verleihung des Umweltpreises der Stadt Leipzig 2017 zum 22. Naturerlebnistag

Als Zentralschulgarten Leipziger Schulen von Leipziger Lehrerinnen und Lehrern am 12. Juni 1892 gegründet, hat sich der Botanische Lehrgarten des Schulbiologiezentrums Leipzig zu einer namhaften Umweltbildungseinrichtung für Schüler, Pädagoginnen und Pädagogen, Erzieher und Familien entwickelt. Jährlich erleben 8.000 bis 10.000 Schüler aller Schularten auf dem 18.000 m² großen Gelände naturnahen Unterricht in verschiedenen Fächern.

Auch eine Reihe öffentlicher Veranstaltungen, wie Frühlingsspaziergänge, der Kindertag, die Naturerlebnistage, das Kürbisfest und Bastelveranstaltungen in der Oster- und Adventszeit für Kinder, Erwachsene und Familien gehören zum ständigen Angebot des Schulbiologiezentrums.

Das 125-jährige Gründungsjubiläum nimmt die Stadt zum Anlass, um den Botanischen Lehrgarten im Rahmen des 22. Naturerlebnistages gemeinsam mit Vertreteren der Sächsischen Bildungsagentur Leipzig, mit Leipziger Lehreren, Erzieheren, Schüleren, Kindern, Jugendlichen und deren Familien sowie mit Partnern des Netzwerk Umweltbildung Sachsen, des Leipziger Stadtrates und Vertreteren der Medien in den Fokus zu rücken.

Darüber hinaus werden um 15 Uhr die diesjährigen Preisträger des Kinder- und Jugendumweltwettbewerbs der Stadt Leipzig 2017 ausgezeichnet. Kulturelle Akzente setzen der Spatzenchor der Schola Cantorum Leipzig sowie das Projekt “Kinder musizieren für Kinder” mit der Aufführung des „Karnevals der Tiere“ von Camille Saints-Saens.

Veranstaltung

Quelle: Einladung der Satdtverwaltung